Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Terminkalender

<<  Juli 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Sonntag, 22. Juli 2018 14:14 Uhr

Jubiläum

Jubiläum 2004 - 44 Jahre Narrhalla

Im Laufe der Jahre haben bei unzähligen Prunksitzungen und Bockbierfesten sehr viele verschieden Büttenredner und Tanzgarden zum Gelingen der Hallenfastnacht beigetragen. Als Dank an sämtliche Mitwirkende der vergangenen und laufenden Kampagne wurde in der Jubiläums Kampagne ein Jubiläumsabend durchgeführt, zu dem auch alle befreundeten und benachbarten Zünfte geladen waren.


Manfred Ziegelmeier
Manfred Ziegelmeier

Hier wurde auch eine Bildergalerie gezeigt, welche die Anfängen der Narrhalla sowie auch fastnächtliche Aktivitäten lange davor aufzeigte. Hier zeichnete unser langjähriger Sitzungspräsident Waldemar Glaser verantwortlich.

Ohne seinen unermüdlichen Einsatz bei der Suche von Bilddokumenten und sonstigen Zeitzeugen, wäre dies nicht möglich gewesen.

Mehr als ein Jahrzehnt lenkte er zusammen mit unserem Finanzpräsidenten Manfred Ziegelmeier die Geschicke der Narrhalla.

Waldemar Glaser
  Waldemar Glaser


Unter Ihrer Führung fand eine Renesauce der Narrhalla statt, welche vor der Übernahme wohl kurz vor dem Aus stand. Ebenso erwähnenswert war unser langjähriger Präsident, jetzt Ehrenpräsident, Walter Armbruster. Auch er lenkte mehr als ein Jahrzehnt die Geschicke der Narrhalla.

In gleichem Atemzug müssen auch die beiden Gründungsmitglieder Rupprecht Meyer, Franz Mörmann genannt werden, die gemeinsam mit Ihrem musikalischen Begleiter Bernert Wolfgang über Jahrzehnte hinweg teilweise auch mehrfach auf der Bühne standen und so die Renchner Fastnacht und deren Entwicklung nach dem 2. Weltkrieg im wesentlichen prägten.

Ebenso als Meilenstein kann man den Ausbau des Buzenkeller im Kellergewölbe der Grundschule bezeichnen. Dieser wurde ab 1979 zum Vereinsheim der Narrhalla. Mit Hilfe ortsansässigen Sponsoren wurde der Gewölbekeller komplett renoviert.

Für die Jubiläumsveranstaltungen wurde von unserem Mitglied und Ehrenordenträger Hans Brandstetter ein komplett neues Bühnebild entworfen und unter Mithilfe der Elfer gebaut.

Zukunft:
In der vergangenen Kampagne wurde mit einem Bildhauer aus Oberkirch der Kontakt intensiviert, um eine Vorlage einer Maske zu einer Romangestalt aus Grimmelshausens Werken zu kreieren.

Die Zielsetzung dieser Gedanken sind zum einen neue Mitglieder in Form einer Häsgruppe zu erhalten.

Als Hauptgrund kann man jedoch auch die geschichtliche Verbundenheit mit dem großen Dichter des Dreissigjährigen Krieges sehen sowie auch die traditionelle Ausrichtung der Narrhalla Renchen. Allerdings müssen hier noch einige Hausarbeiten mit Hstorikern gemacht werden.